Grü­ne Abge­ord­ne­te aus Unter­ha­ching in den Frak­ti­ons­vor­stand gewählt

Die Unter­ha­chin­ger Land­tags­ab­ge­ord­ne­te und Kreis­rä­tin Clau­dia Köh­ler ist in der neu­en Legis­la­tur stell­ver­tre­ten­de Frak­ti­ons­vor­sit­zen­de der Grü­nen Land­tags­frak­ti­on. Sie wur­de ein­stim­mig in den Frak­ti­ons­vor­stand gewählt und lei­tet ab sofort den Arbeits­kreis Demo­kra­tie und Gesell­schaft der Fraktion. 

 “Ich freue mich sehr, dass im Frak­ti­ons­vor­stand jetzt auch eine star­ke Stim­me aus dem Land­kreis Mün­chen ver­tre­ten ist”, so Köh­ler. “Unser Land­kreis ist Vor­rei­ter in der Geo­ther­mie, ist Vor­zei­ge­land­kreis der wei­ter­füh­ren­den Schu­len und ein star­ker Wirt­schafts­stand­ort, vie­le Auf­ga­ben wur­den hier recht­zei­tig ange­packt. Da kann sich die Staats­re­gie­rung etwas von uns abschauen.” 

 

Köh­ler betont die Bedeu­tung von Team­ar­beit, Ver­net­zung und Zusam­men­halt, um die poli­ti­schen Her­aus­for­de­run­gen in Bay­ern erfolg­reich anzu­ge­hen und im Schul­ter­schluss die Demo­kra­tie zu schützen.

 

“Unse­re reprä­sen­ta­ti­ve Demo­kra­tie steht vor der wich­ti­gen Auf­ga­be, ihre Stär­ken zu fes­ti­gen, näm­lich für fai­re Chan­cen für alle und einen gesell­schaft­li­chen Zusam­men­halt zu sor­gen. Was wir jetzt brau­chen, sind Mut und gute Bei­spie­le statt Gejammer.”


Köh­ler will beherzt anpa­cken: “Ich bin bereit für die neue Auf­ga­be. Als Haus­halts­po­li­ti­ke­rin wer­de ich mich wei­ter­hin ent­schlos­sen für eine nach­hal­ti­ge und zukunfts­ori­en­tier­te Poli­tik ein­set­zen und die poli­ti­schen Ebe­nen Kreis und Land ver­knüp­fen. Damit auch unse­re Kin­der und Enkel­kin­der hier noch gut leben können.”

Medi­en­echo:

Clau­dia Köh­ler wird Frak­ti­ons-Vize — SZ

Verwandte Artikel