v.l.: Franz Wachtel, Manfred Siering, Dr. Markus Büchler, Ingrid Reinhard, Claudia Köhler und Renate Grasse

Bio­top-Per­len der Isarau­en schützen! 

Sen­si­ble Bio­top­flä­chen in den Isarau­en brau­chen mehr Schutz 

Anfang April haben sich die Grü­nen-Land­tags­ab­ge­ord­ne­ten des Land­krei­ses Mün­chen Clau­dia Köh­ler und Dr. Mar­kus Büch­ler ein Bild von bedroh­ten Bio­to­pen in den Isarau­en bei Grün­wald gemacht. Gebiets­ken­ner Franz Wach­tel und Man­fred Sie­ring, Umwelt­schüt­zer, akti­ves Mit­glied des LBV und stell­ver­tre­ten­der Vor­sit­zen­der des Bund Natur­schutz in Bay­ern der Kreis­grup­pe Mün­chen, ken­nen das Gebiet sehr gut und beob­ach­ten zuneh­mend den Ver­fall schüt­zens­wer­ter Wald- und Hang­quell­bio­to­pe. Sie führ­ten die Abge­ord­ne­ten und die bei­den Grü­nen-Vor­sit­zen­den der Orts­ver­bän­de Grün­wald und Pul­lach, Ingrid Rein­hard und Rena­te Gras­se, durch die glit­zern­de Schnee­land­schaft an der Isar. Vom Wochen­en­de waren auf dem Boden noch vie­le Spu­ren von Radfahrer*innen und Wanderer*innen kreuz und quer durch den Wald sowie Spu­ren von fern­ge­steu­er­ten-Autos, die sich den Weg durch das Unter­holz gebahnt haben, zu sehen. 

„Die Auen der Isar sind ein sehr wert­vol­les und schüt­zens­wer­tes Gebiet. Die Behör­den schei­nen sich hier zurück­ge­zo­gen zu haben. Es gibt kei­ne klar defi­nier­ten Wege. Jeder bahnt sich sei­nen eige­nen Weg durch den Wald und stellt, oft auch unwis­sent­lich, einen gro­ßen Scha­den an den Pflan­zen an. Durch die Coro­na-Kri­se hat sich der Druck noch mal ver­drei­facht“, so Sie­ring. Nach lan­ger Suche wur­de von der Grup­pe hin­ter einem Busch ein klei­ner, behörd­li­cher Hin­weis auf lami­nier­tem DIN A‑4 Papier an einer Art „Besen­stiel“ gefunden. 

„Das ist ein Witz. Kein Rad­fah­rer macht sich die Mühe, das Klein­ge­druck­te im Vor­bei­fah­ren zu lesen. Nie­man­dem ist klar, wo der umwelt­ver­träg­li­che Rad­weg oder der Fuß­weg ent­lang geht“, so Köhler. 

Bei umge­fal­le­nen Bäu­men ent­ste­hen schnell neue Wege mit­ten durch die schüt­zens­wer­te Vege­ta­ti­on oder Radfahrer*innen legen gar selbst mit einer mit­ge­brach­ten Akku­m­o­tor­sä­ge Hand an. 

Dabei könn­te es doch ein­fach sein: Ordent­li­che Beschil­de­rung, Auf­klä­rungs­ak­tio­nen an Schön­wet­ter-Wochen­en­den, Weg­leit­sys­te­me um bio­lo­gisch sen­si­ble Gebie­te, das regel­mä­ßi­ge War­ten der Wege und die Anwe­sen­heit von Ranger*innen vor Ort, um die Unver­nünf­ti­gen zur Ord­nung zu mahnen. 

„Kei­ner möch­te die Men­schen aus der Isar aus­schlie­ßen, aber so geht die­ses wert­vol­le Bio­top ver­lo­ren. Wir Grü­ne freu­en uns natür­lich, wenn die Men­schen das Auto ste­hen las­sen und die Natur vor den Toren Mün­chens genie­ßen. Aber alle Besucher*innen müs­sen infor­miert wer­den, wo man nicht hin­tre­ten und hin­ein­fah­ren darf. Schließ­lich kom­men die Besucher*innen wegen der Schön­heit der Natur — und die wol­len wir gemein­sam bewah­ren“, so Büchler. 

Schon vor acht Jah­ren hat der Land­kreis beschlos­sen, bei der Regie­rung von Ober­bay­ern die Aus­wei­sung von Tei­len des Isar­tals als Natur­schutz­ge­biet zu bean­tra­gen. Seit­her ist dies noch nicht erfolgt. Die Natur­schutz­be­hör­de an der Regie­rung von Ober­bay­ern beruft sich nebst Per­so­nal­eng­päs­sen u.a. auch auf juris­ti­sche Fra­gen, die mit dem Land­rats­amt zu klä­ren sei­en. Zuletzt hieß es, eine Schutz­ver­ord­nung sei bis Ende 2021 zu erwar­ten, was aber offen­bar wie­der nicht pas­siert ist. Auch auf der kom­mu­na­len Ebe­ne hat die Grü­ne Fraktion/Rosa Lis­te im Münch­ner Stadt­rat im Juni 2020 einen Antrag auf Ent­wick­lungs­flä­chen extra zum Moun­tain­bi­ken an der Isar gestellt. Die Räder kön­nen und soll­ten nicht völ­lig aus­ge­schlos­sen wer­den, daher müs­sen gemein­sa­me Lösun­gen geschaf­fen wer­den. Auch hier ist kei­ne Ant­wort gekommen. 

Die Grü­nen for­dern alle ver­ant­wort­li­chen Stel­len auf, sich kurz­fris­tig an einen Tisch zu set­zen und nach Lösun­gen für ein gedeih­li­ches Zusam­men­spiel von Natur­schutz und Frei­zeit­nut­zung zu suchen. „Frei­lich ste­hen auch wir für Mit­hil­fe bereit“, so die Abgeordneten. 

Medi­en­echo:

Grü­ne for­dern bes­se­ren Schutz der Isarau­en — SZ

Mehr Mit­ein­an­der beim Schutz für die Isarau­en — MM

Streit-The­ma Isar-Trails: Betei­lig­te plä­die­ren für mehr Mit­ein­an­der beim Schutz der Isarau­en — TZ

Verwandte Artikel