Landtagsabgeordnete Claudia Köhler und die Gemeinderätin Evi Karbaumer übergaben AWO Vorstand Michael Germayer die Spende von Bündnis 90/Die Grünen für den Corona-Nothilfefonds (v.r.)

Grü­ne über­ge­ben der AWO Spen­de für den Coro­na-Not­hil­fe­fonds im Land­kreis Mün­chen – Sie wol­len den Fonds beibehalten 

Die Frak­ti­ons­mit­glie­der von Bünd­nis 90/DieGrünen im Unter­ha­chin­ger Rat­haus haben ihre Sit­zungs­gel­der aus dem Dezem­ber gespen­det. Die auf­ge­run­de­te Sum­me von 600 Euro fließt in den Coro­na-Not­hil­fe­fonds des Land­krei­ses. Die Grü­nen plä­die­ren dafür, den Not­hil­fe-Fonds wei­ter­zu­füh­ren, denn auch im rei­chen Land­kreis Mün­chen sei die Not groß.

Die Coro­na-Pan­de­mie ist seit März 2020 das beherr­schen­de The­ma. Sie gefähr­det längst nicht mehr nur die Gesund­heit, son­dern bedroht Exis­ten­zen. „Die Pan­de­mie hat vie­le Men­schen in eine schwie­ri­ge finan­zi­el­le Not­la­ge gebracht“, sagt Evi Karbau­mer, Frak­ti­ons­vor­sit­zen­de Bünd­nis 90/Die Grü­nen im Gemein­de­rat Unter­ha­ching. Des­halb war sich die Frak­ti­on schnell einig, dass die Sit­zungs­gel­der für Dezem­ber in Höhe von 600 Euro in den Coro­na-Spen­den-Fonds des Land­krei­ses flie­ßen soll. Zusam­men mit ihrer Stell­ver­tre­te­rin, der Land­tags­ab­ge­ord­ne­ten Clau­dia Köh­ler, über­gab Karbau­mer den Scheck an AWO Vor­stand Micha­el Ger­may­er. Die AWO als ein­ge­tra­ge­ner Ver­ein hat bei der Grün­dung des Fonds im Herbst 2021 die Ver­wal­tung des Spen­den­kon­tos über­nom­men und lei­tet für den Land­kreis das Geld an die betei­lig­ten Wohl­fahrts­ver­bän­de wei­ter. Bis­her sind rund 44 000 Euro an Spen­den­gel­dern ein­ge­gan­gen, 10 000 Euro sind der­zeit noch im Topf, sagt Germayer.

Unter dem Mot­to „Gemein­sam stark“ hat­te der Land­kreis Mün­chen zusam­men mit den Wohl­fahrts­ver­bän­den und Nach­bar­schafts­hil­fen einen spen­den­fi­nan­zier­ten Coro­na-Not­hil­fe­fonds ins Leben geru­fen. Bünd­nis 90/Die Grü­nen hat­ten dazu den Anstoß gegeben.

„Wir wol­len die Spen­den­über­ga­be nut­zen, um für die­sen Fonds im Land­kreis zu wer­ben“, sag­te die Land­tags­ab­ge­ord­ne­te Clau­dia Köh­ler. Denn die Pan­de­mie und die Not­la­gen, die sie aus­ge­löst habe, sei­en noch nicht vor­bei, son­dern hoch aktuell.

Die Bünd­nis 90/Grünen sind des­halb ent­schlos­sen, den Not­hil­fe-Fonds, der ursprüng­lich im Früh­som­mer hät­te aus­lau­fen sol­len, wei­ter­zu­füh­ren. Die Abge­ord­ne­te Clau­dia Köh­ler könn­te sich vor­stel­len, mit einem Bene­fiz­kon­zert oder ähn­li­chen Aktio­nen die Kas­se wie­der zu fül­len. Denn auch im rei­chen Land­kreis herr­sche Not, die mit Gel­dern aus dem Fonds auf­ge­fan­gen wer­den kön­ne, sagt Karbaumer.

Das bestä­tig­te AWO Vor­stand Ger­may­er, der sich für das Enga­ge­ment der Grü­nen in vie­len sozia­len The­men im Land­kreis bedank­te, ganz beson­ders für die Unter­stüt­zung beim Coro­na-Not­hil­fe­fonds. Die­ser ermög­li­che es den Wohl­fahrts­ver­bän­den, in die­sen schwie­ri­gen Zei­ten Land­kreis-Bür­gern unkom­pli­ziert zu hel­fen. „Schon vie­len Kli­en­ten der AWO und Cari­tas half der Spen­den­fonds aus einer bit­te­ren Lage“, erklär­te Ger­may­er. Etwa Kin­dern, die durch das Home­schoo­ling den Anschluss ver­lo­ren haben und Nach­hil­fe brau­chen. Oder Men­schen, die kurz davor­stan­den, auf­grund von Miet­schul­den ihre Woh­nung zu ver­lie­ren. Mit einer finan­zi­el­len Über­brü­ckung konn­te das ver­hin­dert werden.

Hin­ter­grund­in­for­ma­ti­on:

Men­schen mit Wohn­sitz im Land­kreis Mün­chen, die durch die Coro­na-Kri­se in finan­zi­el­le Not gera­ten sind, kön­nen per E‑Mail an coronanothilfe-landkreismuenchen@web.de oder einen der Wohl­fahrts­ver­bän­de Unter­stüt­zung bean­tra­gen. Der zustän­di­ge Wohl­fahrts­ver­band nimmt im Anschluss kurz­fris­tig Kon­takt zum Antrag­stel­ler auf.

Mehr Infor­ma­tio­nen gibt es auf der Home­page des Land­krei­ses Mün­chen unter www.landkreis-muenchen.de/coronanothilfe.

 

Spen­den­kon­to:

Corona­not­hil­fe LK München

Kon­to­in­ha­ber: Arbei­ter­wohl­fahrt Kreisverband

Mün­chen-Land e.V.

IBAN: DE61 7025 0150 0029 6183 86, Kreis­spar­kas­se München

Starn­berg Ebersberg

Medi­en­echo:

Spen­de für den Coro­na-Not­hil­fe­fonds ‑MM

 

Verwandte Artikel