Es gratulieren v.r.: Baubeauftragter Stefan König, Fraktionsvorsitzende Evi Karbaumer, GWU Haupt-Geschäftsführer Markus Schwarz, 2. Bürgermeisterin Johanna Zapf, MdL Claudia Köhler, 3. Bürgermeister Richard Raiser

40 Jah­re GWU — Gemein­nüt­zi­ger Woh­nungs­bau Unterhaching

Erschwing­li­chen Wohn­raum zu schaf­fen, ist eine der gro­ßen Her­aus­for­de­run­gen unse­rer Zeit. Seit 40 Jah­ren arbei­tet die GWU Unter­ha­ching, Gemein­nüt­zi­ge Woh­nungs­bau­ge­sell­schaft Unter­ha­ching mbH, dafür, dass Unterhachinger*innen mit mitt­le­rem und gerin­gem Ein­kom­men, Fami­li­en, Allein­ste­hen­de, Senior*innen gut in Unter­ha­ching leben kön­nen. Das ist nicht nur ein sozia­ler Fak­tor, son­dern bedeu­tet auch Vor­sor­ge für funk­tio­nie­ren­de Infra­struk­tur, für aus­rei­chend Pfle­ge­per­so­nal, Erzieher*innen, Handwerker*innen, ehren­amt­lich enga­gier­te Men­schen u.v.a., die ohne pas­sen­den Wohn­raum viel­leicht weg­zie­hen würden.

1982 vom dama­li­gen Bür­ger­meis­ter Kup­ka gegrün­det, hat die GWU bereits 365 Woh­nun­gen mit ins­ge­samt 15.000 qm Wohn­raum, einen Kin­der­gar­ten, eine Gast­stät­te geschaf­fen — bar­rie­re­frei und inzwi­schen energieeffizient.

Natür­lich hat auch unse­re Grü­ne Frak­ti­on aus Gemein­de­rat und Kreis­tag mit der 2. Bür­ger­meis­te­rin Johan­na Zapf und Frak­ti­ons­vor­sit­zen­den Evi Karbau­mer der GWU und dem erfolg­rei­chen Haupt-Geschäfts­füh­rer Mar­kus Schwarz gra­tu­liert. Im Gemein­de­rat Unter­ha­ching setzt sich unse­re Frak­ti­on stets dafür ein, Vor­kaufs­rech­te wahr­zu­neh­men, um die­se der GWU oder ande­ren nicht gewinn­ori­en­tier­ten Woh­nungs­bau­ge­sell­schaf­ten zur Schaf­fung erschwing­li­chen Wohn­raums zur Ver­fü­gung zu stellen.

Verwandte Artikel