Alles ein­stei­gen! Nacht­zug wird im Werk Wien Sie­mens Mobi­li­ty für ÖBB aufs Gleis gesetzt

Mit dem Nacht­zug geht’s im Schlaf zu Zie­len in ganz Europa.

Davon konn­te ich mich beim Werks­be­such in Wien mit mei­nen Kolleg*innen Dr. Mar­kus Büch­ler, Chris­ti­na Hau­brich, Flo­ri­an Siek­mann aus dem Baye­ri­schen Land­tag und Micha­el Jou­kov-Schwel­ling aus dem Land­tag Baden-Würt­tem­berg sowie Kol­le­gen aus Öster­reich und Süd­ti­rol per­sön­lich über­zeu­gen. Wir brau­chen ein attrak­ti­ves euro­päi­sches Nacht­zug­netz als kli­ma­freund­li­che Alter­na­ti­ve zum Flug­zeug. Bei Sie­mens Mobi­li­ty in Wien ent­ste­hen die Nacht­zü­ge der neu­en Genera­ti­on für die Öster­rei­chi­schen Bun­des­bah­nen. Mit mehr Pri­vat­sphä­re und Kom­fort als jemals zuvor kön­nen Geschäfts­rei­sen­de, Fami­li­en und Back­pa­cker damit ab 2023 Euro­pa erkun­den. Von Sitz­plät­zen über den Lie­ge­wa­gen mit Fami­li­en­ab­teil und Minisui­ten bis zum Schlaf­wa­gen mit eige­ner Dusche und eige­nem WC wird für alle etwas gebo­ten. Im wahrs­ten Sinn des Wor­tes ein Traum!

Als deut­sche Politiker*innen stel­len wir fest: Die Bun­des­re­gie­rung darf den Aus­bau­plä­nen der ÖBB Öster­rei­chi­schen Bun­des­bahn nicht län­ger nur zuschau­en. Auch die Deut­sche Bahn muss end­lich stär­ker in den Nacht­zug inves­tie­ren. Für die Ver­kehrs­wen­de hin zu mehr Bahn, Rad und ÖPNV braucht es end­lich ein Grün geführ­tes Bundesverkehrsministerium!

Denn hier kann man deut­lich sehen: Wenn Poli­tik und Wirt­schaft gut zusam­men­ar­bei­ten, geht auch was bei fort­schritt­li­chem Zug­ver­kehr zum Wohl der gan­zen Gesell­schaft und damit zum Wohl unse­res Klimas!

Verwandte Artikel