Frisch­luft­schnei­se München

Es wird wär­mer in Mün­chen. Im ungüns­tigs­ten Fall kann sich die Zahl der Som­mer­ta­ge im Stadt­ge­biet bis zum Jahr 2050 sogar ver­dop­peln. Seit Ende Juni liegt nun eine Stu­die des Deut­schen Wet­ter­diensts und des Refe­rats für Gesund­heit und Umwelt vor, die auf hun­dert Sei­ten genau die­ses Phä­no­men beschreibt und die Wich­tig­keit der Durch­lüf­tung der Stadt durch das soge­nann­te “Alpi­ne Pum­pen”, ein ther­misch ange­trie­be­nes Luft­aus­tausch­sys­tem zwi­schen den Alpen und der Mün­che­ner Schot­ter­ebe­ne, bestätigt.

Dazu haben Clau­dia Köh­ler, Patrick Friedl und Chris­ti­an Hiern­eis eine schrift­li­che Anfra­ge gestellt. Die Anfra­ge und Ant­wor­ten im Wort­laut fin­den Sie hier

Medi­en­echo dazu in der SZ

Verwandte Artikel