Frischluftschneise München

Es wird wärmer in München. Im ungünstigsten Fall kann sich die Zahl der Sommertage im Stadtgebiet bis zum Jahr 2050 sogar verdoppeln. Seit Ende Juni liegt nun eine Studie des Deutschen Wetterdiensts und des Referats für Gesundheit und Umwelt vor, die auf hundert Seiten genau dieses Phänomen beschreibt und die Wichtigkeit der Durchlüftung der Stadt durch das sogenannte “Alpine Pumpen”, ein thermisch angetriebenes Luftaustauschsystem zwischen den Alpen und der Münchener Schotterebene, bestätigt.

Dazu haben Claudia Köhler, Patrick Friedl und Christian Hierneis eine schriftliche Anfrage gestellt. Die Anfrage und Antworten im Wortlaut finden Sie hier

Medienecho dazu in der SZ

Verwandte Artikel