Papp statt Plas­tik — ein klei­ner Fort­schritt im Landtag

Als ich frisch gewählt in den Land­tag gewählt wur­de, dach­te ich, nicht recht zu sehen. An jeder Ecke Plas­tik­be­cher und Was­ser­spen­der aus Plas­tik­ka­nis­tern. Des­halb habe ich in einer der ers­ten Frak­ti­ons­sit­zun­gen vor­ge­schla­gen, bis zu einer wirk­lich nach­hal­ti­gen Lösung, die die die Grü­ne Frak­ti­on Bay­ern ins Prä­si­di­um ein­bringt, schon mal die Plas­tik­be­cher durch Papp­be­cher zu erset­zen oder noch bes­ser Glä­ser. Und mit Freu­de habe ich im Febru­ar gemerkt, dass die­se Idee schon umge­setzt wur­de. Vie­len Dank, ein Anfang.

(Zitat der Home­page des Her­stel­lers Eden Springs: Eden Bio Becher ist ein umwelt­freund­li­cher Papp­be­cher, mit dem Sie Ihre Umwelt­be­las­tung mini­mie­ren kön­nen, da er zu 100% bio­lo­gisch abbau­bar und kom­pos­tier­bar ist.
Die­se Becher sind mehr­fach nutz­bar! So scho­nen Sie die Umwelt.

Eden Bio Cup ist vom TÜV Aus­tria, der welt­weit füh­ren­den Zer­ti­fi­zie­rungs­ge­sell­schaft, zer­ti­fi­ziert mit zwei bekann­ten Umwelt­zer­ti­fi­ka­ten: OK com­post INDUSTRIAL und SEEDLING (Euro­pean Bio­plastics). Bei­de Zer­ti­fi­ka­te bestä­ti­gen, dass unser Pro­dukt gemäß der Euro­päi­schen Norm EN 13432 in einer indus­tri­el­len Kom­pos­tie­rungs­an­la­ge kom­pos­tier­bar ist. Für Kalt­ge­trän­ke und Geträn­ke bis 95 Grad geeignet.)

Verwandte Artikel