Werksbesuch der Grünen, Landtagsfraktion, Bei MAN 29.11.2019 Foto: Astrid Schmidhuber

Traum­job Bus­fah­re­rin — Besuch im Münch­ner Werk von MAN

Beim Vor­ort-Ter­min in Mün­chen Allach haben wir mit Vertreter*innen von MAN Truck & Bus über Zero-Emis­si­on-Nutz­fahr­zeu­ge gespro­chen. Längst ist die Indus­trie soweit, E‑Fahrzeuge, Was­ser­stoff-Fahr­zeu­ge anzu­bie­ten. Alle war­ten auf die poli­ti­schen Rah­men­be­din­gun­gen, um sol­che fort­schritt­li­chen Alter­na­ti­ven zu Die­sel­fahr­zeu­gen auf den Weg zu brin­gen. Nach einer Werks­füh­rung und Gesprä­chen ging es auf die Test­stre­cke: Der elek­tri­sche MAN GTE Trans­por­ter sowie ein Pro­to­typ eines Elek­tro­stadt­bus­ses und ein E‑LKW wur­de von uns aus­gie­big getestet.

Für mehr Ein­satz von Zero Emis­si­on Fahr­zeu­gen im Bereich der schwe­ren LKW braucht es nicht nur die neu­en EU-Flotten­grenz­wer­te, son­dern auch einen wir­kungs­vol­len CO2-Preis, der Len­kungs­wir­kung hat und Zero Emis­si­on im Spe­di­ti­ons­be­reich wett­be­werbs­fä­hig macht. Unter­neh­men und Nutzer*innen brau­chen end­lich eine attrak­tiv aus­ge­bau­te Ladein­fra­struk­tur, eine zügi­ge Ener­gie­wen­de zu 100% erneu­er­ba­rem Strom und gute Zusam­men­ar­beit von Wirt­schaft und Staat bei der Wei­ter­bil­dung und Qua­li­fi­zie­rung der Mitarbeiter*innen in der Fahrzeugindustrie.

 

Verwandte Artikel