Integrationspreis der Regierung von Oberbayern

Ehrenamtliches Engagement ist der soziale Kitt unserer Gesellschaft. Viele Menschen engagieren sich gerne und sehr erfolgreich in den verschiedensten Projekten. Heute wurde von Staatsminister Herrmann am Sitz der Regierung von Oberbayern ein Preisgeld von je 1000 Euro an Initiativen gegeben, die besondere Projekte zur gelebten Integration von ausländischen Kindern und Jugendlichen auf den Weg gebracht haben. Die Kinder und Jugendlichen fanden es ganz normal, in diesen Projekten miteinander zu arbeiten und Gemeinsamkeit zu erleben, und das sollte eigentlich für uns alle gelten.

Die Preise gingen an die Mittelschule Maisach für ihr Theaterprojekt: Hoch, höher am höchsten – die Geschichte einer Stadt, die hoch hinaus wollte; an die Kindergruppe Domagkpark e. V., an die Interessengemeinschaft Klettern Südbayern e. V.; an die Stadt Puchheim für das Projekt „VorOrt – Finde Deine Ausbildung!“ und an Frau Franziska Eslami aus Rosenheim mit ihrem Kinderkunstprojekt „young art rosenheim“. Die Ausstellung mit den Bildern von Kindern ist noch bis Januar in der Regierung von Oberbayern in der Maximilianstr. zu sehen.

Für die Zeit nach Mitte Januar konnte ich die Ausstellung in mein Stimmkreisbüro in der Papinstraße in Rosenheim holen und freue mich darüber sehr.

Richtig festlich wurde es durch die musikalische Begleitung mit dem Duo Klangzeit.

 

 

Verwandte Artikel