Unterhaching von oben Foto: Anette Zuleger

Mit dem Spiel­manns­zug der Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr Unter­ha­ching beim Trach­ten- und Schützenzug

Das ist einer der schöns­ten Ter­mi­ne für mich im Jahr: Der Trach­ten- und Schüt­zen­fest­zug, orga­ni­siert vom Fest­ring Mün­chen zum Okto­ber­fest. Schon als Jugend­li­che durf­te ich am ers­ten Wiesn­sonn­tag mit­ge­hen und mit “mei­nem” Spiel­manns­zug der Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr Unter­ha­ching musi­zie­ren. Es ist ein beson­de­res Erleb­nis, die 8 Kilo­me­ter von der Widen­may­er­stra­ße über die Alt­stadt, die Son­nen- und Schwan­tha­ler­stra­ße bis zum Espe­ran­to­platz und der Wirts­gas­se auf dem Okto­ber­fest zu mar­schie­ren. (Da weiß man noch nichts von der dicken Bla­se an der Fer­se am nächs­ten Tag…). Gesäumt von Publi­kum macht vor allem bei schö­nem Wet­ter die­se Tra­di­ti­on beson­ders Spaß. Auch wenn Marsch­mu­sik nicht jeder­manns Sache ist… die­se Musik gehört zu unse­ren kul­tu­rel­len Wur­zeln. Beim anschlie­ßen­den Mit­tag­essen in der Och­sen­bra­te­rei lie­ßen wir uns dann von der Blas­mu­sik etwas vorspielen.

Verwandte Artikel