Unterhaching: Grüne-Ortsverband feiert "Park-Tag" u.a. mit dem Landratskandidaten Christoph Nadler und dem Bürgermeisterkandidaten Armin Konetschny. Foto Claus Schunk

Fei­er­abend am Par­king Day oder Was auf zwei Park­plät­zen so alles Platz hätte.…

“Unglaub­lich”, staun­te unser Unter­ha­chin­ger Bür­ger­meis­ter­kan­di­dat der Grü­nen Armin Konet­sch­ny. “Auf die­sem öffent­li­chen Platz ste­hen nor­ma­ler­wei­se nur zwei Autos rum, und jetzt rat­schen, spie­len und erho­len sich bis zu 50 Men­schen.” Die Grü­nen in mei­ner Hei­mat­ge­mein­de Unter­ha­ching ver­an­stal­te­ten zum ers­ten Mal einen Par­king Day, bean­trag­ten die Reser­vie­rung von zwei Park­plät­zen und stell­ten Tische, Bäum­chen sowie Lie­ge­stüh­le auf. Beim  /alkoholfreien/ Fei­er­abend­bier kamen Anwohner*innen, Radfahrer*innen, Kin­der und heim­keh­ren­de Klimaschutz-Demonstrant*innen ins Gespräch mit den Grü­nen. So wur­de deut­lich sicht­bar, wie­viel öffent­li­chen Raum wir alle für unser Auto her­ge­ben. Kan­di­dat Konet­sch­ny bekam rie­si­gen Zuspruch, die Haupt­stra­ße siche­rer und ange­neh­mer für Bürger*innen jeden Alters machen zu wollen.
Am Tag des Glo­ba­len Kli­ma­st­reiks konn­te auch über den Antrag zum Kli­ma­not­stand dis­ku­tiert wer­den, der in der Woche dar­auf im Gemein­de­rat ein­ge­bracht wer­den soll­te. Bür­ger­meis­ter­kan­di­dat Armin Konet­sch­ny und Land­rats­kan­di­dat Chris­toph Nad­ler stan­den für Fra­gen bereit und ver­teil­ten Honig-Kost­pro­ben aus dem Grü­nen Kraut­gar­ten. Zahl­rei­che Unterhachinger*innen erkun­dig­ten sich besorgt nach der geplan­ten Bebau­ung der Frisch­luft­schnei­se im Grün­zug Hachin­ger Tal und unter­schrie­ben für die Bür­ger­initia­ti­ve zu deren Erhalt. Die Unter­ha­chin­ger Grü­nen hat­ten bean­tragt, über die­ses The­ma im Gemein­de­rat zu berichten.

 

Unter­ha­ching:
Grü­ne-Orts­ver­band fei­ert “Park-Tag”. Foto: Claus Schunk

 

Verwandte Artikel