Unterhaching: Städte-Partnerschaftskreis Unterhaching feiert Doppeljubiläum mit Bischofshofen und Witney 7.7. 10:30, großer Umzug vom Kubiz bis zum Bürgerfest Foto: Claus Schunk

Friends fore­ver — 40 Jah­re Städ­te­part­ner­schaft Unter­ha­ching mit Bischofs­ho­fen — 30 Jah­re Witney

Sehr geehr­te Bür­ger­meis­ter aus Unter­ha­ching, Bischofs­ho­fen und Wit­ney, dear Mayor of Witney,

sehr geehr­te Festgäste,

sehr geehr­te Ehren­bür­ger und Ehrenbürgerinnen,

40 Jah­re Part­ner­schaft mit Bischofs­ho­fen, 30 Jah­re Part­ner­schaft mit Wit­ney – wahr­lich ein Grund zum Feiern.

Und so freut es mich beson­ders, Ihnen allen Grü­ße aus dem baye­ri­schen Land­tag zu überbringen.

Per­sön­lich ver­bin­det mei­ne Fami­lie so viel mit unse­ren bei­den Part­ner­städ­ten: Schon als ich noch ein Teen­ager war, hat uns die Sal­ler Wet­ti, ich habe sie heu­te schon gese­hen. Sie, die ehem. Vizebgm von B‑hofen, war damals eine ganz jun­ge Mut­ter und Bäue­rin am Sal­l­er­hof. Sie hat uns den bes­ten Kai­ser­schmarrn gemacht, bevor wir ins Bett muss­ten und alle Erwach­se­nen aus Unterhaching, wie Ihr sagt, und B‑hofen zum Feu­er­wehr­ball auf­ge­bro­chen sind.

Spä­ter haben wir in der 2. Hei­mat mei­ner Eltern B‑hofen wun­der­ba­re Urlau­be mit unse­ren eige­nen klei­nen Kin­dern ver­bracht. Einer mei­ner Söh­ne ist inzwi­schen Koch im benach­bar­ten Werfen.

In Wit­ney waren alle mei­ne Söh­ne zum Schü­ler­aus­tausch und Schü­ler aus Eng­land waren bei uns. Die Kin­der haben wert­vol­le Freund­schaf­ten gewon­nen. Als Eltern­bei­rat haben wir die­se Aus­tau­sche gern unter­stützt und die betreu­en­den Lehr­kräf­te abends aus­ge­führt, um ihrer so wich­ti­gen Arbeit Wert­schät­zung entgegenzubringen.

Haben wir uns die letz­ten Jah­re viel­leicht gefragt, ob es über­haupt noch not­wen­dig ist, ange­sichts siche­ren Frie­dens, glo­ba­len Geschäfts­be­zie­hun­gen und selbst­ver­ständ­li­cher Völ­ker­ver­stän­di­gung unse­rer Jugend, ler­nen wir doch zur Zeit, wie ver­letz­lich die Errun­gen­schaf­ten der letz­ten Jahr­zehn­te noch immer sind.

Wir kla­gen gegen­ein­an­der wegen der Maut oder gesperr­ten Land­stra­ßen. Beim Bre­x­it weiß kei­ner, wie es wei­ter­ge­hen wird. Popu­lis­ten sind am Vor­marsch mit ein­fa­chen Erklä­run­gen. Aber meis­tens ist es halt nicht so einfach.

Umso wich­ti­ger ist es, unse­re bewähr­te Part­ner­schaft auf brei­te Füße und v.a. auf vie­le Füße zu stel­len. Aus­tau­sche der Schu­len und gegen­sei­ti­ge Besu­che der Komi­tées sind da nur ein klei­ner Teil des­sen, was wir uns auch für die Zukunft wünschen.

Gera­de jetzt, wo die Euro­päi­sche Uni­on in Fra­ge gestellt und der Zusam­men­halt stra­pa­ziert wird, sind unse­re Part­ner­schaf­ten umso wichtiger:

Unter­ha­ching und Bischofs­ho­fen, Unter­ha­ching und Wit­ney hal­ten zusam­men, tau­schen sich aus, unter­stüt­zen sich gegen­sei­tig, fin­den Anläs­se zum Fei­ern und

BLEIM BEINANDER! Herz­li­chen Glück­wunsch! Hap­py Bir­th­day! Alles Gute!

Verwandte Artikel