Kon­gress zur kom­mu­na­len Daseins­vor­sor­ge in Pullach

Herz­li­chen Dank an Pul­lach im Isar­tal mit der Bür­ger­meis­te­rin Susan­na Tau­send­freund — Bür­ger­meis­te­rin der Gemein­de Pul­lach im Isar­tal und Orga­ni­sa­tor Hel­mut Man­gold, GF der IEP für die Ein­la­dung zum Kon­gress zur kom­mu­na­len Daseins­vor­sor­ge im Zei­chen des digi­ta­len Wan­dels. Pul­lach ist mei­ner Hei­mat­ge­mein­de nicht nur in der Geo­ther­mie vor­aus und arbei­tet mit Weit­blick, son­dern stän­dig auf der Suche nach Mög­lich­kei­ten, den All­tag der Bür­ge­rIn­nen und Mit­ar­bei­te­rIn­nen zu erleich­tern. War­tungs­über­wa­chung, intel­li­gen­te Müll­ton­nen, digi­ta­le Schlüs­sel­auf­be­wah­rung bei Car-Sharing — vie­le Mög­lich­kei­ten, die Digi­ta­li­sie­rung zu nut­zen. Span­nen­de Refe­ra­te, u.a. von MdB Dr. Anna Christ­mann, inno­va­ti­ve Aus­stel­ler und eine Podiumsdiskussion.
Mein Zitat des Abends aus einem Gespräch: “Um über den Tel­ler­rand zu bli­cken, muss man wis­sen, dass es einen Tel­ler­rand gibt…”

Verwandte Artikel