Flucht und Integration – Wie geht’s weiter? Claudia Köhler und Gülseren Demirel am 29.8. im Unterhachinger Rathaus

„Wie geht’s weiter?“ wollen viele Unternehmen wissen, die Geflüchtete eingestellt, angelernt oder ausgebildet haben und jetzt um deren Aufenthaltsrecht bangen.

Aber auch viele Ehrenamtliche, die seit 2015 zahlreiche Aufgaben übernehmen, wertvolle Freundschaften geknüpft haben, wollen wissen, wie es weitergeht.

Vor allem aber erhoffen sich die geflüchteten Menschen selbst eine Perspektive. Kinder, die in die Schule gehen, Mütter, die traumatische Vergewaltigungen erlebt haben und Männer, die sich hier eine Existenz aufbauen könnten, leben mit der Angst, demnächst aus Schule oder Arbeit abgeholt und abgeschoben zu werden.

Die Münchner Stadträtin Gülseren Demirel und die Sozialreferentin in Unterhaching Claudia Köhler, beide Kandidatinnen der Grünen für den Bayerischen Landtag, wollen am 29. August im Unterhachinger Rathaus über die Chancen einer vernünftigen Integrationspolitik sprechen. Dazu haben sie UnternehmerInnen aus dem Landkreis und die Leiterin des Asylhelferkreises Unterhaching Franziska Kindsmüller eingeladen. „Die Unternehmen und wir PolitikerInnen in Stadt und Land haben konkrete Vorschläge, endlich sinnvolle Lösungen statt Parolen auf den Weg zu bringen, zum Nutzen von Wirtschaft und Gesellschaft “, so Köhler und Demirel. Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr im großen Sitzungssaal. Der Eintritt ist frei.

Verwandte Artikel