von links: Herr Dr. Brockmeyer, Claudia Köhler, Dr. Combé

Bio­si­mi­lars – Medi­ka­men­te der Zukunft 

Mit gro­ßer Begeis­te­rung durf­te ich mich bei mei­nem Besuch der For­my­con AG über deren Ent­wick­lun­gen infor­mie­ren. Und die sind wirk­lich beacht­lich! Die Visi­on ist, dass kos­ten­güns­ti­ge­re Medi­ka­men­te sehr viel mehr Men­schen zur Ver­fü­gung ste­hen und die Gesund­heits­ver­sor­gung somit deut­lich ver­bes­sert wird. Dar­an arbei­tet For­my­con seit 2012 in Martinsried.

Wie sie das umset­zen wol­len? Mit soge­nann­ten Bio­si­mi­lars, das sind dem Refe­renz­me­di­ka­ment ähn­li­che Pro­duk­te, die Qua­li­tät und Wirk­sam­keit garan­tie­ren, aber wesent­lich güns­ti­ger sind.
CEO Dr. Brock­mey­er erklär­te mir anschau­lich, wie Bio­si­mi­lars zukünf­tig Gene­ri­ka erset­zen kön­nen und wel­che Chan­cen dadurch ent­ste­hen. Die Ein­spar­po­ten­tia­le in der Zukunft sind enorm, wie mir CFO Dr. Com­bé aufzeigte.

Meh­re­re Pro­duk­te von For­my­con befin­den sich in der letz­ten kli­ni­schen Pha­se, eines ist bereits in der Ein­rei­chung. Dane­ben arbei­tet das Unter­neh­men an einem Medi­ka­ment gegen Covid-19, das die Viren bereits abfan­gen soll, bevor sie sich im Kör­per aus­brei­ten kön­nen. Dafür wur­de For­my­con letz­tes Jahr sogar als „Das inno­va­tivs­te Pro­dukt“ in der Kate­go­rie Sprun­gin­no­va­tio­nen ausgezeichnet.

Ein hoch kom­ple­xes und wahn­sin­nig span­nen­des Feld der Bio­tech­no­lo­gie, in das ich einen äußerst inter­es­san­ten Ein­blick bekam!
Herz­li­chen Dank dafür und alles Gute für die zukünf­ti­ge Entwicklung!

„Die Kri­te­ri­en für Aus­schrei­bun­gen zuguns­ten der Unter­neh­men in Euro­pa müs­sen sich ändern. Nur so wäre das Ver­sor­gungs­ri­si­ko nicht kom­plett vom Aus­land abhän­gig und wei­te­re Pro­dukt­ent­wick­lun­gen in Deutsch­land gesichert.“

Verwandte Artikel